Schlagwort-Archive: Weltcafé

Veranstaltungsreihe „Arroganz des Helfens“ im Februar 2016

Veranstalter: Aktionsradius Wien

Wo? Gaußplatz 11, 1200 Wien; Gesamtes Programm

Dienstag, 09. Februar 2016, 19:30: Interaktives Weltcafé: Das Dilemma des Helfens

Abstract: Das Geschäftsmodell der alten Entwicklungspolitik hat radikal an Legitimität verloren. Selbst wenn Entwicklungspolitik gut gemeint ist und gut gemacht wird, ist sie oft geprägt von Paternalismus und der latenten Arroganz der HelferInnen, ExpertInnen und Finanziers. Sind die „solidarischen AbendteurerInnen“, die in den Dörfern der Armen Hand anlegen, latente Kolonialisten? Andererseits: Wie sollen wir uns zu den BettlerInnen in unseren eigenen Städten verhalten? Kann Helfen helfen oder hilft es nur, den Status quo zu verlängern? Martina Handler moderiert ein interaktives Welt-Café zu diesen Fragestellungen; die Wirtschaftshistorikerin Andrea Komlosy und der Journalist und Menschenrechtsexperte Hans Bogenreiter leiten durch Impulsreferate ein.

Dienstag, 16. Februar 2016, 19:30: Landraub. Film und Gespräch mit Regisseur Kurt Langbein.

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:30: Kritik nach Ivan Illich. Vortrag und Diskussion mit Marianne Gronemeyer.

Freitag, 26. Februar 2016, 15:00: Billig. Billiger. Banane. Exkursion durch die Nahversorger des 20. und 9. Bezirks. StadtFlanerie mit Konrad Rehling. 

Abstract: Am Beginn der StadtFlanerie gibt Konrad Rehling von Südwind Wien eine Einführung zum Thema und zeigt die Kurzfassung des Films „Billig. Billiger. Banane“, der am  Beispiel Banane die globalen Auswirkungen des Billigwahns thematisiert. Danach geht  es in Kleingruppen auf Erkundungs-Tour durch die Nahversorger des 20. und 9.  Bezirks, wie Supermärkte, Greißler, Hannovermarkt oder Bio-Läden. Beim abschließenden Erfahrungsaustausch im Weltcafé Wien stellt Konrad Rehling die Kampagne  „Make Fruit Fair“ vor und präsentiert den „Fair Trade Shopping Guide“ des 9. Bezirks. Infos: www.suedwind.at/fruechte, www.baobab.at/banane,www.makefruitfair.org