Artist Talk: Josh Harle „Decolonising the Digital“

 

Ort & Zeit: Raum D / Q21, 8.4.2016, 19 Uhr
Eintritt frei

Der derzeitige Artist-in-Residence des Q21/MQ Josh Harle erläutert seine laufende Forschung zu „Technologie als kulturelle Praxis“ und die Implikationen von Kolonialpolitik beim Einsatz von digitalen Scannertechnologien.

Harle wird seine Praxis und derzeitige Forschung darstellen und Virtual Reality-Arbeiten anhand von Oculus Rift und Google Cardboard 3D demonstrieren.

Google Cardboards werden um €5 verfügbar sein.

(Vortrag in englischer Sprache.)